Ulrich-Grasnick-Lyrik-Preis

30. Juni 2017
Verbleibende Zeit bis zum Abgabetermin: 3 days


Der Berliner Dichter Ulrich Grasnick, Leiter des Köpenicker Lyrikseminar/Lesebühne der Kulturen mit Sitz im Kulturzentrum Adlershof Alte Schule lobt für 2017 erstmals einen Lyrikpreis aus, der von ihm gestiftet wird. Ulrich-Grasnick-Lyrik-Preis wird jährlich an zwei Autorinnen/Autoren für ein Gedicht mit hohem künstlerischem Anspruch vergeben.
Die eingereichten Gedichte werden bewertet nach:
•           dichterischer Eigenständigkeit und Einfallsreichtum,
•           sprachlichen Ausdruck / Bildhaftigkeit der Sprache.
Die Preisträger erhalten eine Urkunde und die Vergabeentscheidung. Die Auszeichnung ist mit einem antiquarisch seltenen Buch ausgestaltet. Die beiden Preisträgergedichte werden unentgeltlich in einer Anthologie des Köpenicker Lyrikseminar/Lesebühne der Kulturen veröffentlicht und die prämierten Autoren erhalten die Möglichkeit einer öffentlichen Lesung in Treptow-Köpenick. Die Ausschreibung richtet sich an Autorinnen und Autoren ab dem 16. Lebensjahr. Es können jeweils bis zu drei selbstverfasste, unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache eingereicht werden. Bewerbungen sind bis zum 30. Juni 2017 per Brief unter dem Stichwort: Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis zu senden an: Armelin, Markgrafenstr. 40, D-10117 Berlin.