Wer eigentlich bin ich? Ein Schreib- und Buchprojekt von jungen Menschen (14-20 J.) in der Region zwischen Oldenburg und Osnabrück / Ein Wettbewerb des Geest-Verlags

15. Dezember 2017
AnhangGröße
PDF icon anthologiejugend.pdf3.46 MB

Wer eigentlich bin ich?
Ein Schreib- und Buchprojekt von jungen Menschen in der Region
zwischen Oldenburg und Osnabrück


Wir bitten junge Schreiber im Alter zwischen 14 und 20 Jahren um Texte, die sich mit der Frage auseinandersetzen: Wer eigentlich bin ich? Eine Auswahl der Texte wird im Frühjahr 2018 in einem Buch veröffentlicht, die originellsten Beiträge werden mit Preisen ausgezeichnet.

Schreibe und berichte darüber:
Was macht mich aus?
Was macht mich besonders?
Was macht mich zweifelnd?
Was macht mich stark?
Fühle ich mich in meinem
jeweiligen Geschlecht wohl?
Möchte ich anders sein?
Wie sehe ich meine Zukunft?
Wie sehe ich die Zukunft der Welt?
Was bedeuten mir andere Menschen,
Familie, Religion?
Wie durchlebe ich meinen Alltag?
Stamme ich aus diesem Land oder bin ich irgendwann in diesen Landstrich gekommen?
Gibt es Vorbilder für mich?
Hat die Vergangenheit Einfluss auf mein Leben?
Gelingt es mir, die verschiedenen Welten, in denen ich täglich lebe, zu vereinen?
Erlebe ich die Welt als geradlinigen Weg oder als ein Labyrinth?
Was möchte ich ändern in meiner Welt?
Gefällt mir meine Welt?
Habe ich Zukunftsängste?

Schreibe in der Sprache, in der du dich zu Hause fühlst.
Du musst keine Übersetzung deines Textes aus deiner in die deutsche Sprache beifügen, kannst es aber. Wir würden den Text dann möglichst in beiden Sprachen abdrucken.

Wähle die literarische Form, die dir für deine Aussage über dich am besten gefällt.
Fiktionaler oder nichtfiktionaler Text:
Tagebuch, Gedicht, Song, Brief, Erzählung,
kleines Theaterstück, Kurzgeschichte
oder oder oder.
Es gibt keine Beschränkungen.
Du hast also die freie Wahl. Eine erzählte Geschichte (auch Fantasy), ein Essay oder auch ein Gedicht. Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Die Beiträge können in der Freizeit allein, aber auch im Rahmen des Unterrichts oder in Schreibwerkstätten, in der Jugendarbeit etc. verfasst werden. Jeder Beitrag muss jedoch von einem Einzelautor verantwortlich verfasst werden. Jeder Autor kann seinen Beitrag aus besonderen Gründen auch in der Anthologie anonymisieren. Das sollte er dann eigens vermerken.

Die Ausschreibungslänge ist auf
4 Norm-Seiten A4 á 1500 Zeichen beschränkt.

Bitte nicht vergessen:
Name, Anschrift (möglichst auch Mailadresse) und Alter angeben.

Einsendeschluss
ist der 15. Dezember 2017


Einsendeanschriften:

Die Einsendungen möglichst bitte per Mail (eine doc-Datei als Anhang) mit dem Stichwort ‚Jugend zwischen Oldenburg und Osnabrück‘ an
info@geest-verlag.de

Wer dies nicht will oder kann, darf seinen Beitrag auch per Post an
Geest-Verlag
Wettbewerb
‚Jugend zwischen Oldenburg und Osnabrück‘
Lange Straße 41 a
49377 Vechta
schicken.

Informationen
Weitere Informationen erhälst du auf
der Webseite des Geest-Verlags
www.Geest-Verlag.de
oder telefonisch beim Geest-Verlag
Alfred Büngen
Tel. 04447/856580
info@geest-verlag.de

Eine Jury, bestehend aus einem Vertreter des Verlags (Alfred Büngen), einem Gymnasiallehrer und Autor und einem Oberschullehrer (Olaf Bröcker und Oliver Kausch) und Louisa Bergmann (Studentin) und einer weiteren jugendlichen Vertreterin (noch nicht nominiert), wählt die Texte aus, die in das Buch kommen und die als Sieger ausgezeichnet werden sollen.
Sie wählen auch die Teilnehmer
des Workshops aus.

Folgende Preise werden vergeben:
1.    Preis 300 Euro
2.    Preis 200 Euro
3.    Preis 100 Euro
4. bis 10. Preis-Buchpakete
Jeder der im Buch vertretenen TeilnehmerInnen erhält ein kostenloses Freiexemplar der Anthologie.
Die Hauptpreise können auf Beschluss der Jury aufgestockt oder die Gesamt-Gewinnsumme kann anders gestaffelt werden.

Workshop Literarisches Schreiben:
10 ausgewählte Teilnehmer (müssen nicht die Siegerbeiträge sein) werden zu einem Tagesworkshop mit Verlagsleiter Alfred Büngen
und Olaf Bröcker mit abendlicher Lesung nach Vechta eingeladen.

Im Frühjahr 2018 findet eine Buchpremiere statt, zu der alle in der Anthologie vertretenen Jugendlichen eingeladen werden. Geplant sind zudem weitere Lesungen in den verschiedenen Städten und Ortschaften der TeilnehmerInnen.

Mit der Einsendung erkennt der Autor an, dass sein Text in der Anthologie des Wettbewerbs und zu Werbezwecken auch auf den Web-Seiten des Geest-Verlags veröffentlicht wird. Das Urheberrecht bleibt bei den Autoren.

Von minderjährigen Verfassern benötigen wir vor der Veröffentlichung in der Anthologie eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ab. Diese kann der Zusendung auch bereits beigelegt werden.
Ein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung kann nicht erhoben werden


Der Schreibwettbewerb ist offen für alle Kinder und Jugendlichen, die ihren Wohnsitz im Bereich des Oldenburger Landes haben
(Grenzziehung erfolgt bewusst nicht eindeutig).

Wir freuen uns auf Mitschreibende aus vielen Herkunftsländern und aus allen
Bildungseinrichtungen.

Durchführender des Wettbewerbs ist
der Geest-Verlag in Vechta, der bereits mit zahlreichen Schulen und Jugend- und Kultureinrichtungen überall in der Bundesrepublik Schreib- und Buchprojekte durchgeführt hat.

Die Durchführung des Wettbewerbs
erfolgt in Kooperation mit dem Verein
Kultur lebt e. V. Vechta

und wird unterstützt
von der Stadt Vechta,
der Bürgerstiftung Vechta,
dem Landkreis Cloppenburg
und anderen öffentlichen
und privaten Einrichtungen.

Wir danken herzlich
für die Unterstützung.