Hampf, Anna-Thalia

Thalia-Anna Hampf
aus Vechta, legt mit ihren 17 Jahren ihre erste eigenständige literarische Ver­öffent­lichung vor. Seit etwa drei Jahren ist sie Mitglied der Schreib­werkstatt des Gymnasiums Antonia­num in Vechta und hat  zusammen mit anderen 2017 die Anthologie „lichtgeschnitten“ auch im Geest-Verlag veröffentlicht. Neben dem Schreiben gibt es eine Reihe anderer kreativer Tätigkeiten, mit denen sie ihr Denken und Fühlen, ihre Aus­einan­­der­set­zung mit der Welt ausdrückt.


Ich blickte hinab. Der Mond, dem kaum ein Stückchen zur Vollkom­menheit fehlte, legte sich sanft auf die unbewegte Wasseroberfläche. Durch die Hauswand, an der ich lehnte, drangen all die schönen Erinnerungen in mein Innerstes, um mich dann langsam auszukühlen. Mit einer ruckartigen Bewegung brachte ich den Mond in Wallungen. Der Schlüssel legte sich sanft auf den Grund. Und ich hielt ihn fest in meiner Hand.

 

Autoren: 

autorenbild: